Mit der Rikscha durch Gießen

  • ©

Projekt der Initiative “Demenzfreundliche Kommune” und “Frosch – “Kultur im Alter”

Von Anfang Juni bis Ende Juli 2021 können Senior*innen sich mit einer Fahrradrikscha durch Gießen fahren lassen. So soll Menschen mit eingeschränkter Mobilität, die Möglichkeit geboten werden, noch einmal Orte in Gießen aufzusuchen, sodass es Abwechslung im Alltag gibt und sie wieder am Leben teilhaben können. Das Angebot richtet sich an verschiedene Senioreneinrichtungen und Tagespflegen im Landkreis Gießen, aber auch an Privatleute.

Im Herbst 2020 konnten sich verschiedene Institutionen und Vereine bei der Aktion „Radfahren gemeinsam neu entdecken“ des Landes Hessen bewerben. Das Land Hessen stellt hierfür Rikschas zur Verfügung. Die Initiative “Demenzfreundliche Kommunen” und “Frosch – Kultur im Alter” hatten sich unabhängig voneinander beworben, dann aber sich zusammen getan, um die Chancen, die Rikschas nach Gießen zu bringen, zu erhöhen. Die Mühe von Dagmar Hinterlang und Marion Bathe wurden belohnt und so können sich Gießener Senior*innen acht Wochen lang über klimafreundliche Fortbewegungsmittel freuen, in dem sie zu Erinnerungsorten reisen können.

Bei den Rikschas handelt es sich um sogenannte Chat-Rikscha mit einem Elektroantrieb. Vorne sitzen zwei Passagiere, hinten der Fahrer, auch Pilot genannt. Die Rikschas können mit oder ohne Pilot angemietet werden. Die Piloten sind geschulte ehrenamtliche Helfer*innen, eine bunt gemischte Truppe aus Rentner*innen, Künstler*innen und Student*innen. Wer gerne als Pilot mitmachen will, ist weiter herzlich willkommen. Es benötigt keine Vorkenntnisse, jedoch sollte man eine gewisse Fitness mitbringen und sich die Fahrt mit den Rikschas zutrauen.

Am 7.6.2021 starten die Rikschas mit ihren Fahrten in der AWO Tagsespflege in Klein Linden, danach geht es weiter mit Einrichtungen in der Gießener Innenstadt, es folgen Buseck, Annerod, Pohlheim und Lich, bevor es wieder nach Gießen geht.

Wer die Rikaschs gerne privat anmieten möchte, wendet sich an Marion Bathe: 0176-43047 17 29 oder m.bathe@demenzinitiative-giessen.de oder froschprojekt@gmx.de

Auch wenn das Projekt zum Juli endet, besteht Hoffnung es auch in Zukunft weiter führen zu können. Die Caritas Gießen hatte sich ebenfalls beworben und bekommt im September eine Rollstuhl Rikscha zur Verfügung gestellt.


Schlagworte: Fahrradfahren, Rikscha, Senior*innen, Stadtradeln
0


In FilmenIn Bildern
StadtführungenAusstellungenTerminübersichtVeranstaltungsorteTicketvorverkaufJahresübersicht
Ausflugsplaner
Ausflugsplaner