Das Liebig-Museum öffnet (sich) real und online

Liebig-Museum
©

Gruppenbuchungen für Besuch des Laboratoriums sind wieder möglich

Das Liebig-Museum ist nach produktiven Monaten der Schließung wieder für Besucherinnen und Besucher geöffnet. Nach vorheriger Anmeldung können im Innenbereich wieder Führungen, Experimentalvorlesungen und andere Veranstaltungen stattfinden. Das Gesundheitsamt des Landkreises Gießen hat für den aktuellen Inzidenzwert allerdings noch die Auflage ausgesprochen, dass neben den üblichen Maßnahmen – Maske, Abstand, Hygiene und Kontakterfassung – noch ein Negativnachweis gefordert wird bzw. für vollständig Geimpfte/Genesene ein entsprechender Nachweis.

Gerade sind die Filmaufnahmen des ZDF im historischen Laboratorium zu Ende gegangen, die ebenfalls nur unter hohen Auflagen stattfinden konnten. Nun machen es die sinkenden Inzidenzwerte möglich, dass das Museum für die Allgemeinheit geöffnet wird.

„Wir müssen uns aus Gründen der Planbarkeit jedoch zunächst auf Gruppen beschränken“, erklärt Prof. Dr. Eduard Alter, der Vorsitzende der Liebig-Gesellschaft, der sich jedoch freut, dass der Zutritt überhaupt wieder möglich ist. “Die Anfragen nehmen wir gerne online entgegen“.

Neue Website mit 360-Grad-Rundgang und Videos

„Wir haben die Zeit der Schließung genutzt, um uns für die Zukunft fit zu machen“, erklärt der Chemie-Professor: „Dank des Förderprogramms des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst konnten wir unser Museum komplett mit WLAN ausstatten; gerade bei dem historischen Gebäude mit den dicken Mauern war das nicht so einfach.“ Nach außen sichtbar ist die komplett überarbeitete Website des Museums, auf der man auch einen 360-Grad-Rundgang durch die Räume machen kann. „Wir haben jetzt eine zeitgemäße und responsive Internetpräsenz samt einer Social Wall und haben schon viele positive Rückmeldungen deswegen erhalten“, freut sich Prof. Alter.

Für beide Projekte hat sich die Liebig-Gesellschaft professionelle Partner aus der Stadt geholt: mit der Agentur one medialis für Website, Fotos und Videos und dem ITWerk Gießen für das WLAN konnten alle Ideen umgesetzt werden. Mehr Informationen finden Sie auf der Webseite des Liebig Museums.

 

Über die Liebig-Gesellschaft und das Liebig-Museum:
Die 1910 gegründete gemeinnützige Justus-Liebig Gesellschaft zu Gießen e.V. hat die Erhaltung und Pflege des originalen Liebig-Laboratoriums – des heutigen Liebig-Museums – zum Ziel sowie die Darstellung von Liebigs Lebenswerk, insbesondere seiner Bedeutung für die Entwicklung der modernen Chemie und der menschlichen Gesellschaft. Der Verein ist Träger des 1920 eröffneten Museums und bietet Führungen und Vortragsveranstaltungen an. Die Vision des Vereins ist es, das historische Liebig-Laboratorium zum UNESCO-Weltkulturerbe erklären zu lassen.

 

 

 


Schlagworte: Museum
0


In FilmenIn Bildern
StadtführungenAusstellungenTerminübersichtVeranstaltungsorteTicketvorverkaufJahresübersicht
Ausflugsplaner
Ausflugsplaner