Stadtfest 2017: Spielzeit-Verlängerung bis Mitternacht!

©

Viele Neuerungen, aber auch Altbewährtes beim Stadtfest vom 18. bis 20. August

Die Stadtfest-Fans dürfen sich freuen: Im vergangenen Jahr hatten die Veranstalter erstmals auf zwei Bühnen eine Spielzeit bis Mitternacht ausgetestet. Die Resonanz war weitgehend positiv. Dies bedeutet: Auf allen Bühnen wird Freitag- und Samstagabend die Spielzeit verlängert. Die Live-Musik geht dort also jeweils bis Mitternacht.

„Mach’s Mit Gießen“ integriert

Auch der „Ulenspiegel“ im Seltersweg wird nach Jahren der Pause wieder ins Stadtfest integriert. Dort wird am Sonntag, 20. August, die Sommerausgabe von „Mach(s) mit Gießen“ über die Bühne gehen. Die Reihe ist eine Zusammenarbeit der Initiative „Hausgemachtes“ und der Genossenschaft „raumstation 3539“. Ganz im Sinne von „Hausgemachtes“ darf hier jeder mitmachen, der etwas „Hausgemachtes“ ausstellen, vorführen oder verkaufen möchte. Von Kunst, Fotos, Schmuck, Kleidung, bis hin zu Akustik-Musik. Auch kulturelle und soziale Initiativen aus Gießen können sich hier der Öffentlichkeit vorstellen. Außerdem finden verschiedene Mitmach-Angebote wie Yoga, Workshops sowie Aufführungen statt. Zwar steht schon ein Teil des Programms, wer mitmachen möchte, kann sich aber noch unter der E-Mailadresse machsmitgiessen@gmx.de anmelden.

Wald & Wiese mit Bühne und Aftershowparty dabei

Neu beim Stadtfest ist auch die Wald & Wiese-Bühne an der Lahn in Höhe der Stadtwerke, die an Freitag und Samstag die Fans elektronischer Klänge begeistern soll. Nach der gelungenen Premiere im vergangenen Jahr gibt es darüber hinaus wieder die offizielle „Wald & Wiese“-Aftershowparty ab 23 Uhr in der Kongresshalle.

OK KID & friends

Der Samstags-Headliner auf der großen Bühne am Kirchenplatz steht ebenfalls bereits fest. Die Exil-Gießener von „OK KID“ kommen am zweiten Stadtfesttag zum Heimspiel. Und das Beste: Die Wahl-Kölner bringen noch drei befreundete Bands mit – darunter auch eine Band aus Gießen. Via Facebook hatten „OK KID“ aufgerufen, Vorschläge einzureichen. Das Auswahlverfahren läuft. Unter dem Motto „OK KID & friends“ werden die Wahl-Kölner ein kleines Festival innerhalb des Stadtfests präsentieren. Wichtig dabei ist, dass alle auftretenden Bands gleichberechtigt sein sollen – „wir werden kein vollständiges OK KID-Set spielen“, so Frontmann Jonas Schubert. Daher wird auch keine Reihenfolge bekannt gegeben werden – wer innerhalb des Mini-Festivals wann auftritt, wird spontan entschieden.

Neuigkeiten gibt es auch von der Bühne am Johannette-Lein-Platz: Die Macher dahinter, die Betreiber von „Gutburgerlich“ und ihr Team, haben sich in diesem Jahr entschieden, keine Bühne zu betreiben. Dennoch soll der Johannette-Lein-Platz beim Stadtfest nicht leer bleiben: Dort werden die „Gutburgerlich“-Verantwortlichen erstmals ein Weindorf ausrichten. Und auch die Musik bleibt dort nicht ganz aus. Auf einer kleinen Bühne sollen verschiedene Singer/Songwriter die Besucher unterhalten.

Buntes musikalisches Programm

Bewährtes bleibt natürlich auch erhalten, und so bieten die sieben Bühnen beim Stadtfest wieder für jeden musikalischen Geschmack ein Angebot. Fest gesetzt sind dabei Publikumslieblinge wie die „KingKa“-Band am Samstagabend in der Plockstraße und die „SuperPhoniX“ zu gleicher Zeit auf der Bühne am Selterstor. Zahlreiche heimische Bands stehen ebenfalls wieder auf den Stadtfestbühnen – von „April Art“, „Make my Day“ und „Zementfabrik“ (Kirchenplatz, Freitag) über „Mother’s Milk“, „Soliloquy“ oder „Cor Blimey“ (Selterstor, Freitag) bis hin zur beliebten „Big G“-OpenStage aus dem „Ulenspiegel“ (Sonntag, Selterstor) und „Lebendig“ (Samstag, Hand-in-Hand-Bühne Kaplansgasse) wird ein buntes Programm angeboten. Während das Bühnenprogramm auf dem dem Kirchenplatz am Samstagnachmittag im Zeichen des Sports stehen wird, ist der Sonntagmittag nach dem beliebten ökumenischen Gottesdienst, der musikalisch erstmals mit dem Gesangverein Jugendfreund aus Pohlheim ausklingt, den Kindern vorbehalten: Zu erleben ist das Theater Pikante mit dem Stück „Erbse & Alberta“, bevor sich „Bines Liedergarten“ öffnet. Der Sonntag findet Abschluss auf dem Kirchenplatz mit der Saxofon-Formation „Sister Gold“.

Das Stadtfest

Drei Tage lang verwandelt sich die Gießener Innenstadt beim Stadtfest in eine große Open-Air-Musik- und Kneipenlandschaft. Für Viele ist es ein fester Termin im Kalender, bei dem Geselligkeit, gemeinsam feiern und Gießen mit ganz viel Musik und Kultur, sportlichen Wettkämpfen sowie einem breiten kulinarischen Angebot erleben im Fokus stehen. Von Freitag, 18., bis Sonntag, 20. August, feiert Gießen auf Einladung der Gießen Marketing GmbH mit dem Stadtfest eines der größten Feste Mittelhessens.


Schlagworte: Stadtfest, Stadtfest 2017
0


Hinterlasse einen Kommentar

In SchlaglichternIn FilmenIn BildernIm Rückblick
StadtführungenAusstellungenTerminübersichtVeranstaltungsorteTicketvorverkaufJahresübersicht
Ausflugsplaner
Ausflugsplaner