NaturBilder - Der Maler Otto Ubbelohde

Aus der Rhön I Otto Ubbelohde
Loading Map....

Datum/Zeit
23.02.2017 - 23.04.2017
0:00

Oberhessisches Museum - Altes Schloss
Brandplatz 2
35390 Gießen


Neue Ausstellung im Alten Schloss

Eröffnung: Donerstag, 23. Februar 2017, 19 Uhr

Dauer: 24. Februar – 23. April 2017

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 10 – 16 Uhr

Otto Ubbelohde (1867 1922) ist auf vielfältige Weise mit der Stadt Gießen verbunden. Auf Anregung des Gießener Kunsthistorikers Christian Rauch und unter Federführung des 1912 gegründeten Oberhessischen Kunstvereins, des späteren Gießener Kunstvereins 1912, hatte der Maler hier seine erste große Einzelausstellung.
In der Folge erwarb der Verein gemeinsam mit der Stadt die große Hessische Landschaft, die so zu seinem Gründungsbild und zum prominenten Ausstellungstück im Oberhessischen Museum in Gießen wurde.

1918 erhielt der Maler die Ehrendoktorwürde der Ludoviciana, der heutigen Justus-Liebig-Universität Gießen.

Diese Gießener Zusammenhänge veranlassen die Otto Ubbelohde-Stiftung, Goßfelden, und den Gießener Kunstverein 1912 in Kooperation mit dem Oberhessischen Museum das künstlerische Werk des Malers zu seinem 150. Geburtstag erneut zu zeigen.

In den Gemälden suchte er seine Bildauffassung mit seinem Farbverständnis und Naturerlebnis zu verbinden. Lange wurden seine Bilder von einer heroischen Sprache der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts überlagert. Die regionale Ausrichtung Ubbelohdes wurde als Heimatmalerei
wahrgenommen. Mit der Ausstellung und dem Begleitheft wird versucht, seine Malerei im Kontext eines zeitgenössischen Sehens zu aktualisieren.

Kuratorenführungen:

Samstag, 18.03.2017, 15 Uhr mit Ludwig Rinn

Samstag, 01.04.2017, 15 Uhr mit Dr. Susanne Ließegang

und auf Anfrage unter Tel. 06409 – 80 80 284 o. E-Mail s.liessegang@t-online.de

Finissage: Samstag, 22.04. 2017, um 16 Uhr

Die Otto Ubbelohde Stiftung, Goßfelden, und der Gießener Kunstverein 1912 e.V. laden zur Finissage der Ausstellung NaturBilder. Der Maler Otto Ubbelohde am Samstag, dem 22.4.2017, um 16 Uhr ( !Terminänderung gegenüber dem 23.4.!) in das Alte Schloss in Gießen ein. Die Vereinsvorsitzende Dr. Susanne Ließegang stellt die zukünftige Ausrichtung des nun wieder aktivierten Vereins vor. Dazu wird sie eine Schenkungserklärung zu den im frühen Beginn des Vereins erworbenen Kunstwerken abgeben. Die Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz spricht für die Stadt. Eine Einlassung von Prof. Sigrid Ruby, Leiterin des Kunstgeschichtlichen Instituts der J-L-U, zur Ausstellung Otto Ubbelohde schließt sich an. Damit wird die alte Verbindung zwischen Universität, Kunstverein und Ubbelohde wieder aufgegriffen.


Schlagworte: Ausstellungen
0


Hinterlasse einen Kommentar

In SchlaglichternIn FilmenIn BildernIm Rückblick
StadtführungenAusstellungenTerminübersichtVeranstaltungsorteTicketvorverkaufJahresübersicht
Ausflugsplaner
Ausflugsplaner