nachts leuchten die schiffe.

(c)_Gerald_Zörner
Loading Map....

Datum/Zeit
14.11.2019
19:00

Kunsthalle Gießen
Berliner Platz 1
35390 Gießen


Lesung und Gespräch mit dem Lyriker Nico Bleutge

Nico Bleutge ist einer der bekanntesten und meist beachteten Lyriker der zeitgenössischen deutschen Literatur. In seinen Arbeiten bewegt er sich in den Grenzzonen von Text, Bild und Musik. Seine Lyrik erkundet Innen- wie Außenräume, ist Welterkundung, ohne vordergründige Botschaften zu liefern, und bietet intensive Leseerlebnisse.

Nico Bleutge (*1972 im München) ist Lyriker, Essayist und Literaturkritiker. Bis heute sind vier Gedichtbände erschienen, zuletzt verdecktes gelände (2013) und nachts leuchten die schiffe (2017), daneben das Libretto zu der Oper Wasser von Arnulf Herrmann (2012). Seit 2001 arbeitet er zudem als freier Literaturkritiker u.a. für die Süddeutsche Zeitung, den Tagesspiegel und die Neue Zürcher Zeitung. Er erhielt zahlreiche Preise und Auszeichnungen, darunter den Erich-Fried-Preis (2012), den Eichendorff-Literaturpreis (2015), den Alfred- Kerr-Preis (2016) und den Kranichsteiner Literaturpreis (2017). Nico Bleutge ist Mitglied im PEN-Zentrum Deutschland und der Bayerischen Akademie der Schönen Künste. 2018/2019 absolvierte er ein Stipendium der Deutschen Akademie in der Villa Massimo in Rom.

Moderation: Peter Reuter (LZG)

Eintritt frei

In Kooperation mit der Kunsthalle Gießen.


Schlagworte: Lesung, Literarisches Zentrum Gießen
0


In SchlaglichternIn FilmenIn BildernIm Rückblick
StadtführungenAusstellungenTerminübersichtVeranstaltungsorteTicketvorverkaufJahresübersicht
Ausflugsplaner
Ausflugsplaner