LiteraturTrifftTanz: William Shakespeares Titus Andronicus - Ein Machtspiel

c-Rolf-K.-Wegst
Loading Map....

Datum/Zeit
14.05.2017
18:30

KiZ (Kultur im Zentrum)
Südanlage 3a
35390 Gießen


In der Reihe »LiteraturTrifftTanz« finden sich die Tanzcompagnie Gießen/Stadttheater Gießen (TCG/STG) und das LZG zusammen, um auf literarische Werke aus verschiedenen, sich bereichernden Perspektiven zu blicken.

Vier literarische Tanzpremieren plant die TCG/STG bis Mai 2017, die sich um Edgar Allan Poes Der Untergang des Hauses Usher (ALL WE SEE), Ludwig Tiecks Der blonde Eckbert, William Shakespeares Titus Andronicus und Klaus Kinski, der François Villon spricht (SEID WAS IHR WOLLT), drehen.

Eine von Shakespeares frühen, zugleich grausamsten und blutrünstigsten Tragödien ist Titus Andronicus. Egoismus, Konkurrenz und Gewalt bestimmen das Zusammenleben der Menschen: Rein aus Rache an Titus wird die Tochter des römischen Feldherren, Lavinia, vergewaltigt – damit sie die Täter nicht verraten kann, wird ihr die Zunge heraus-, die Hände werden ihr abgeschnitten.

Der zweite Termin zu Titus Andronicus — Ein Machtspiel in der Mitte der Spielzeit. Nach einer literaturwissenschaftlichen Einführung von Anna-Lena Heid wird Helge Heynold im Anschluss aus Shakespeares düsterer Rachetragödie lesen.

Leser: Helge Heynold (hr2)

Moderation: Anna-Lena Heid (LZG)

Eintritt frei

In Kooperation mit der Tanzcompagnie / dem Stadttheater Gießen


Schlagworte: Bühne, Lesung, Literarisches Zentrum Gießen, Stadttheater
0


Hinterlasse einen Kommentar

In SchlaglichternIn FilmenIn BildernIm Rückblick
StadtführungenAusstellungenTerminübersichtVeranstaltungsorteTicketvorverkaufJahresübersicht
Ausflugsplaner
Ausflugsplaner