vorgestellt - LA FORZA DEL DESTINO

Stadttheater Gießen - Großes Haus
©
Loading Map....

Datum/Zeit
25.02.2018
11:00

Stadttheater Gießen - Großes Haus
Berliner Platz
35390 Gießen


Einführung in die Oper von Giuseppe Verdi

Konzertante Aufführung | in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Mit der konzertanten Aufführung von LA FORZA DEL DESTINO steht am Stadttheater Gießen nach der erfolgreichen LA TRAVIATA-Inszenierung erneut eine Verdi-Oper auf dem Spielplan. Im Rahmen einer Matinee wird das Werk am Sonntag um 11.00 Uhr vorgestellt.

Zufall oder Schicksal? Die Liebe der schönen Leonora zu ihrem Alvaro steht unter keinem guten Stern. Da löst sich ein Pistolenschuss, der Leonoras Vater tödlich trifft. Sofort gilt Alvaro als Mörder und wird unerbittlich gejagt. Dabei herrscht Krieg, und auf dem Schlachtfeld werden die Karten völlig neu gemischt. Die Frage nach der drängenden Macht des Schicksals inspirierte Giuseppe Verdi zu einem packenden Meisterwerk, das einige seiner schönsten Melodien enthält. LA FORZA DEL DESTINO verbindet intime melodische Charakterporträts mit großen Chortableaus.

Bei der vorgestellt-Matinee wird Produktionsdramaturg Matthias Kauffmann Ordnung in die für Verdi ungewöhnlich komplexe Handlung bringen und mit GMD Michael Hofstetter über die Feinheiten italienischer Gesangskunst und die Belcanto-Tradition sprechen. Mit Maris Skuja steht nicht nur ein überregional bedeutender Studienleiter, sondern auch profunder Werkkenner zur Verdi-Interpretation bereit, sowohl im Gespräch als auch an den Tasten.

Höreindrücke liefert er zusammen mit den SängerInnen Dorothea Maria Marx, dem Publikum bekannt als Violetta aus LA TRAVIATA und der Titelpartie der ARIADNE AUF NAXOS, sowie Angelo Villari, der die männliche Hauptrolle interpretiert. Singen werden außerdem der von den Bayreuther Festspielen bekannte Andreas Hörl, der in der Rolle des Pater Guardian am Stadttheater debütiert, sowie Alexander Hajek, der nach seiner Rolle als quirliger Leporello in DON GIOVANNI nun als Widersacher auftritt. Der Eintritt zur Matinee ist frei.

Premiere: 03. März 2018 | 19.30 Uhr | Großes Haus

Weitere Vorstellungen:

  1. März 2018 | 19:30 Uhr
  2. April 2018 | 19:30 Uhr

Musikalische Leitung: Michael Hofstetter | Chor: Jan Hoffmann | Dramaturgie: Matthias Kauffmann

Mit:

Thomas Stimmel (Der Marchese von Calatrava), Dorothea Maria Marx (Leonore di Vargas), Alexander Hajek (Don Carlos di Vargas), Angelo Villari (Alvaro), Andreas Hörl (Pater Guardian), Grga Peroš (Fra Melitone), Vero Miller (Preziosilla, eine junge Wahrsagerin), Clemens Kerschbaumer (Mastro Trabuco, Maultiertreiber und Hausierer), Matthias Ludwig (Ein Alcalde / Ein Chirurgus), Sora Winkler (Curra, Kammerzofe Leonores)


Schlagworte: Bühne, Musik, Stadttheater, Theater
0


Hinterlasse einen Kommentar

In SchlaglichternIn FilmenIn BildernIm Rückblick
StadtführungenAusstellungenTerminübersichtVeranstaltungsorteTicketvorverkaufJahresübersicht
Ausflugsplaner
Ausflugsplaner