Grimms Morde.

Tanja_Kinkel_(c) FinePic
Loading Map....

Datum/Zeit
31.10.2018
19:30

Netanya-Saal (im Alten Schloss)
Brandplatz 2
35390 Gießen


Tanja Kinkel liest im Rahmen des Krimifestivals aus ihrem neuesten Roman

Kassel, 1821: Die ehemalige Mätresse des Landesfürsten wird bestialisch ermordet. Die einzigen Indizien weisen ausgerechnet zu den Gebrüdern Grimm. Hilfe erhalten die Grimms von Jenny und Annette von Droste-Hülshoff, deren Beitrag zur Märchensammlung der Gebrüder bei der Leiche gefunden worden war. Bei ihrer Suche nach dem wahren Mörder müssen sich die vier aber auch ihrer Vergangenheit stellen – und diese Aufgabe ist nicht weniger schwierig. In einer Zeit, in der am Theater in Kassel ein Beifallsverbot erteilt wird, damit Stücke nicht politisch missbraucht werden können, Zensur und Überwachung in deutschen Fürstentümern wieder Einzug halten und von Frauen nur Unterordnung erwartet wird, sind Herz und Verstand gefragt.

Geschickt verwebt die Bestsellerautorin die privaten Verwicklungen von zwei der berühm­testen Geschwisterpaare der deutschen Literaturgeschichte in ein unglaubliches Verbrechen.

Tanja Kinkel (*1969 in Bamberg) hat Germanistik, Theater- und Kommunikationswissenschaft studiert und erhielt diverse Literaturpreise und Stipendien. Sie ist Mitglied des PEN-Präsidiums und veröffentlichte zahlreiche historische Romane (u.a. Die Puppenspieler, Götterdämmerung und Im Schatten der Königin).

Moderation: Sascha Feuchert (LZG | Institut für Germanistik)

Eintritt: 7 € | 5 € erm. | LZG-Mitglieder frei

Kartenvorverkauf: Restkarten im LZG-Büro

In Kooperation mit ulishPR und dem Kulturamt der Stadt Gießen.

 


Schlagworte: Krimifestival, Lesung, Literarisches Zentrum Gießen
0


Hinterlasse einen Kommentar

In SchlaglichternIn FilmenIn BildernIm Rückblick
StadtführungenAusstellungenTerminübersichtVeranstaltungsorteTicketvorverkaufJahresübersicht
Ausflugsplaner
Ausflugsplaner