„Gießen in bewegten Bildern“

Loading Map....

Datum/Zeit
13.11.2018
19:00

KiZ (Kultur im Zentrum)
Südanlage 3a
35390 Gießen


Filmvorführung mit Mario Alves

Eine Veranstaltung im Rahmen der zweiten Labor[Ausstellung] „Über das Ansehen der Stadt – Gießener Ansichten aus fünf Jahrhunderten“

Schon seit vergangenem Winter läuft das Projekt „Gießen in bewegten Bildern“, das sich mit Filmen aus dem Amateurbereich beschäftigt. Im Rahmen der zweiten Stadtlaborausstellung führt Projektleiter Mario Alves an diesem Abend eine Auswahl seiner bereits archivierten Schmalbildfilme vor und gibt einen Einblick in ein Gießen vergangener Zeiten.

Eintritt frei


Zum Hintergrund: Im Rahmen des Stadt[Labor] Gießen ruft das Filmprojekt zur Beteiligung auf. Es möchte bislang unbeachtete Amateurfilme aus Gießen und dem Umland in den Blick nehmen. „Gießen in bewegten Bildern“ setzt darauf, dass noch einige fast vergessene Schmalbildformate in Schränken, Kellern und auf Dachböden aufzustöbern sind. Häufig wissen ihre Besitzer nicht mehr, was darauf zu sehen ist oder wie diese Filme abzuspielen sind – manchmal fehlen schlicht die geeigneten Abspielgeräte dazu.
Besonders Amateurfilme sind aber Dokumente, die sich als einzigartige und überraschende Zeitzeugnisse erweisen können. Im musealen Kontext wird diese kulturelle Praxis zunehmend als bedeutsam angenommen und bewusst auf Zufallsfunde gesetzt. Sicherlich sind auch in der hiesigen Region einige Raritäten zu bergen, die sehr individuelle Perspektiven, (Stadt)Ansichten oder völlig Unerwartetes zeigen.
Das Projekt leitet Mario Alves, der Kultur- und Sozialanthropologe sowie leidenschaftlicher Filmexperte ist. Er hat sich zum Ziel gesetzt, Gießener Filmdokumente zu sammeln, diese gemeinsam mit den Überbringer*innen professionell zu sichten und gegebenenfalls im Rahmen des Museumsprojekts zu präsentieren und eventuell zu archivieren.
Seit September dieses Jahres hat das Projekt einen zentral gelegenen Büroraum in der ehemaligen Tourist-Info am Berliner Platz. Das Büro ist jeden Donnerstag von 18-20 Uhr geöffnet und darüber hinaus über bewegtebildergiessen@gmx.de oder stadtlabor@giessen.de oder unter der Telefonnummer 0641 306 2028 zu erreichen.


Schlagworte: Filme & Vorträge, Historisch, Stadt LABOR Gießen
0


Hinterlasse einen Kommentar

In SchlaglichternIn FilmenIn BildernIm Rückblick
StadtführungenAusstellungenTerminübersichtVeranstaltungsorteTicketvorverkaufJahresübersicht
Ausflugsplaner
Ausflugsplaner