GIESSEN 46ers : medi bayreuth

©
Loading Map....

Datum/Zeit
15.12.2018
18:00

Sporthalle Gießen-Ost
Karl-Reuter-Weg
35394 Gießen


Letztes Heimspiel 2018 – 46ers treffen auf heiße Bayreuther

Nach dem Heimspiel ist vor dem Heimspiel könnte es lapidar nach der Spieltagskonstellation der GIESSEN 46ers heißen. Denn die Ansetzung der easyCredit Basketball Bundesliga beschert den Gießenern zwei Partien hintereinander in der Sporthalle Gießen-Ost. War zuletzt der auftrumpfende Aufsteiger aus Vechta zu Gast, kommen nun die Serientäter aus Bayreuth an diesem 11. Spieltag an die Lahn. Am kommenden Samstag, den 15. Dezember um 18.00 Uhr beginnt die Partie des Tabellensiebten gegen den Tabellenfünften.

Die Begegnung wird wie gewohnt ab 17.45 Uhr auf Telekom Sport unter https://www.telekomsport.de/event/giessen-46ers-medi-bayreuth/416968 live übertragen. Der Kommentator wird Jörg Dierkes sein.

Mit medi bayreuth empfangen die Mittelhessen eines der aktuell heißesten Teams der Liga. Die Franken verbuchten vier Ligasiege in Folge, wettbewerbsübergreifend war es am vergangenen Dienstag mit dem Auswärtssieg in Istanbul (90:74) sogar der achte Erfolg in Serie. Lediglich der BBL-Primus FC Bayern Basketball kann eine bessere Serie auf nationalem Parkett aufweisen. Die Wagnerstädter setzten sich zuletzt im Ligaalttag zuhause mit 95:92 gegen den MBC durch. In diesem Spiel zeigte sich die Ausgewogenheit des von Headcoach Raoul Korner zusammengestellten Kaders, denn gleich fünf Spieler scorten zweistellig. Der Rookie Kassius Robertson, der frisch von der Universität aus Missouri kam, verbuchte mit 23 Punkten seinen persönlichen Karriere-Bestwert. Mit 11.3 PpS steht er auf Platz drei im internen Ranking der Bayreuther Punktegaranten. Denn neben diesem Neuzugang haben auch alle weiteren neuen Akteure bisher überzeugt – vor allem Power Forward Hassan Martin, der mit 16 PpS, 7.3 RpS das interne Ranking anführt. Ferner ist das Kraftparket mit durchschnittlich 2.8 Blocks pro Partie in der gesamten Liga der Beste in dieser Kategorie. Zudem können David Stockton (8.4 PpS), Gregor Horvat (9.4 PpS) und Adonis Thomas (9.1 PpS) für ihre bisher gezeigten Leistungen ebenfalls Lorbeeren einheimsen.

Doch natürlich haben auch die Etablierten im System von Raoul Korner einen gehörigen Anteil am derzeitigen Erfolg. Sei es Dauerbrenner De´Mon Brooks mit 12.2 PpS oder die beiden deutschen Akteure Andreas Seiferth (9.3 PpS) und Bastian Doreth (5.8). Letzterer gilt vor allem mit seiner 61.5% Trefferquote von jenseits des Perimeters für die fränkische Feuerkraft. Der Tabellenfünfte ist mit 42.6% nicht nur die treffsicherste Mannschaft von der Distanz, sondern belegt auch mit 51.5% den zweiten Rang in der Kategorie Field-Goals-Percentage.

„Bayreuth kann auf einen tiefbesetzten Kader zurückgreifen. Das Team ist mit erfahrenen sowie athletischen Spielern bestückt und kommt als Favorit zu uns nach Gießen“, so Cheftrainer Ingo Freyer.

Das derzeitige Momentum liegt auf Bayreuther Seite, doch in der Preseason zeigten die Mannen von Cheftrainer Ingo Freyer, dass sie in der Lage sind, den Playoff-Anwärter zu schlagen. Damals gewannen Brandon Thomas & Co. mit 92:85 in der Oberfrankenhalle und auch das Heimspiel in der vergangenen Spielzeit konnte man mit 107:96 erfolgreich gestalten. An diesem 27. Spieltag war John Bryant mit 24 Zählern und 15 Rebounds wieder einmal der ausschlaggebende Faktor für den Sieg. Der Gießener Kapitän zeigt auch in dieser Saison eine beachtliche Form. Schließlich fabriziert er im Durchschnitt ein Double-Double (19.4 PpS, 11.0 RpS) pro Partie – und ist somit Topscorer sowie Toprebounder der Liga. Doch seine Performance ist eng mit dem Team verknüpft. Wie medi verfügt auch Gießen über treffsichere Akteure. Brandon Thomas, David Bell oder Max Landis stehen für diese Attribute (49.2 Field Goal Percentage). Zudem stellen die Mittelhessen mit 89.8 PpS eine ungemein punktehungrige Mannschaft und zeigen mit 38.3 RpS ebenfalls eine gehörige Abräumer-Mentalität.

Für das Aufeinandertreffen der zielgerichteten BBL-Kontrahenten können noch Steh- wie auch Sitzplatztickets an allen bekannten Vorverkaufsstellen oder online im Ticketshop unter https://www.eventimsports.de/ols/46ers/de/giessen46ers-shop/channel/shop/index erworben werden. Vereinzelte Kategorien der Sitzplatzbereiche sind bereits ausverkauft. Die Sporthalle Gießen-Ost öffnet um 16:45 Uhr. VIP- und Dauerkarteninhaber erhalten ab 16.30 Uhr Einlass.

Kartenvorverkauf: Haus der KartenMAZ-Verlag, ADAC-Geschäftsstelle (Bahnhofstr. 15) o. unter http://www.giessen46ers.de

Bitte beachten:Information zur veränderten Parkplatzsituation an der Sporthalle Gießen


Schlagworte: 46ers, Basketball-Bundesliga, Sport
0


Hinterlasse einen Kommentar

In SchlaglichternIn FilmenIn BildernIm Rückblick
StadtführungenAusstellungenTerminübersichtVeranstaltungsorteTicketvorverkaufJahresübersicht
Ausflugsplaner
Ausflugsplaner