Doppelausstellung MEMORIES & GHOSTS und CO-CREATURES

Datum/Zeit
07.09.2017 - 17.09.2017
0:00





Neue Ausstellung in der Zwischenraumnutzung FRÖHLICHE GESELLSCHAFT

Arbeiten von von Saskia Bley und Xenia Zimbal

Eröffnung: Donnerstag, 7. September 2017, 19 Uhr

Einführung: Musik Verena Franke, Chasing Kurt – Akustik, DJ Chris Jost

Dauer: 8. – 17. September 2017

Öffnungszeiten: Donnerstag und Freitag ab 17 Uhr / Samstag und Sonntag ab 13 Uhr u.n.V.

Saskia Bley beschäftigt sich in ihren Arbeiten mit der Thematik Erinnerung und nimmt als Grundlage für ihre malerische Auseinandersetzung alte, teils eigene, Familienfotografien. Fotos dienen uns als Erinnerungsträger, solange jemand in der Gegenwart existiert, der die vergangenen Geschichten und Erzählungen, die um sie ranken, am Leben erhalten kann. Gibt es keinen mehr, der sich zu erinnern vermag, so werden die Fotografien zu leeren Hüllen. Dieses Wechselspiel zwischen Gegenwart und Vergangenheit, Wirklichkeit und Fiktion, Erinnern und Vergessen wurde mit den Mitteln der Malerei sowie experimentellen Verfahren in verschiedenen Serien untersucht.

Im Fokus der Arbeiten von Xenia Zimbal steht die Tier-Mensch-Dichotomie. Die seit Jahrzehnten in der Gesellschaft manifestierte Trennlinie zwischen Tier und Mensch lässt sich zwar durch die Vielfalt ihrer verschiedenen Ausprägungen teilweise verschieben, ihr ganzheitliches Verschwinden ist allerdings undenkbar. Das führt zur Verdinglichung und Funktionalisierung der Tiere, wodurch die Mannigfaltigkeit der Tiercharaktere unbemerkbar bleibt. Der Blick des Betrachters soll auf die Position des Tieres in der Gesellschaft gelenkt werden. Mit den Mitteln der Malerei und der Zeichnung wird ihre Aufwertung vorgenommen.

– unterstützt vom Kulturamt der Stadt Gießen –

 


Schlagworte: Ausstellungen
0


Hinterlasse einen Kommentar

In SchlaglichternIn FilmenIn BildernIm Rückblick
StadtführungenAusstellungenTerminübersichtVeranstaltungsorteTicketvorverkaufJahresübersicht
Ausflugsplaner
Ausflugsplaner