DIVAS - Les grandes allures

Loading Map....

Datum/Zeit
13.10.2017
19:30

Stadttheater Gießen - Großes Haus
Berliner Platz
35390 Gießen


Musikalische Revue mit Kerstin Heiles und Christoph Pauli

Große Stimmen, große Gefühle

Die Erinnerungen an Kerstin Heiles’ letzte Gastspiele am Stadttheater Gießen und ihr Talent, intensiv große Bühnenpersönlichkeiten wie Edith Piaf oder Whitney Houston zu verkörpern, sind dem Publikum noch in bester Erinnerung. Zusammen mit Christoph Pauli am Klavier verneigt sie sich in ihrem neuen Programm DIVAS – Les grandes allures vor den großen Diven von Zarah Leander bis Adele, von Sophia Loren bis Celine Dion.

Nach der unterhaltsamen Filmmusik-Revue „Manche mögen’s Heiles“, dem tiefbewegenden „Chansons d’amour“-Piaf-Abend und zuletzt der umjubelten „Tribute to Whitney Houston“-Tournee war es Kerstin Heiles eine Herzensangelegenheit, endlich all ihre Bühnenidole in einem Programm zu vereinen. Und so widmet das Dreamteam von Musical-Sängerin Heiles & Showpianist Pauli sein viertes Bühnenprogramm den großen Diven und unsterblichen Ikonen des 20. Jahrhunderts.
Die beiden versprechen den Glanz der großen Bühne und einen intimen Blick hinter die Kulissen: Ein Abend, der das Publikum mit viel Humor bestens unterhält und die Seele berührt. Es geht ihnen darum, die besondere Aura der Diven spürbar zu machen, denen nicht nur die Männerwelt zu Füßen lag. Denn: Ein divenhaftes Verhalten macht noch lange keine Diva aus. Bei der Zusammenstellung des Programms für DIVAS – Les grandes allures ging es der Münchnerin daher nicht allein um die Prominenz der Sängerinnen, sondern um das tiefe Gefühl, das die Sehnsucht weckt.
Mit Hildegard Knef etwa wird es rote Rosen regnen im Stadttheater, mit Marylin Monroe werden die besten Freunde einer Frau goutiert und mit Audrey Hepburn lässt es sich auf dem „Moon River“ in die weite Welt hinaus träumen. Diese und weitere unsterbliche Melodien werden den Abend zu einem besonderen Erlebnis machen.

Mit: Kerstin Heiles, Christoph Pauli
Regie: Sarah Kohrs, Kostüme: Kerstin von Riegen

Kartenvorverkauf: Haus der Karten


Biografische Informationen
Kerstin Heiles begann ihre Karriere als Sängerin schon im Alter von sechs Jahren im Farinelli Chor München. Ab dem vierten Lebensjahr schloss sich eine intensive Tanzausbildung an. Die gebürtige Münchnerin besuchte die Schauspielschule und studierte Gesang bei Ulrike Belician und Dennis Heath; die Schauspielerin Inge Langen wird zu ihrer künstlerischen Mentorin. Parallel dazu studiert sie Politische Wissenschaften und Philosophie an der LMU München. Noch während ihrer Ausbildung begann sie, Theater zu spielen und konnte im Fernsehen und auf der Bühne erste Erfolge feiern. Man sieht sah in verschiedensten Film- und Fernsehrollen u.a. in DERRICK, DER ALTE und SISKA. Auf Grund ihrer Vielseitigkeit wurde sie für das Musical entdeckt und sang u.a. an der Kieler Oper EIN KÄFIG VOLLER NARREN, DIE DREI MUSKETIERE in St. Gallen oder DRACULA an der Seite von Uwe Ochsenknecht. Heute gehört sie zum Ensemble der Komödie im Bayerischen Hof und tourt deutschlandweit mit musikalischen Programmen zu EDITH PIAF, WHITNEY HOUSTON oder mit ihrer Filmmusik-Revue MANCHE MÖGEN’S HEILES, mit der sie auch schon das Gießener Publikum begeistere.
Christoph Pauli (Klavier) absolvierte ein klassisches Klavierstudium an der Münchner Musikhochschule und besuchte die Meisterklasse bei Prof. Leonard Hokanson in Frankfurt. Er ist nicht nur Interpret klassischer Musik, sondern auch im Bereich Jazz und Pop sowie als Komponist und Arrangeur erfolgreich. Ob klassischer Liederabend oder Rockkonzert, ob Kabarettprogramm oder große Show – dank seiner enormen Vielseitigkeit ist Christoph Pauli einer der gefragtesten Musiker der deutschen Unterhaltungsbranche. In mehr als 300 TV-Auftritten, u.a. als Musical Director in Thomas Gottschalks LATE NIGHT SHOW, präsentierte er seine große musikalische Bandbreite, die ihn zu einem der gefragtesten Begleiter machte von u.a. Michael Heltau, Ute Lemper, Hermann Prey und Ron Williams.
Er gehört zum Ensemble der Komödie im Bayerischen Hof und agierte dort u.a. als musikalischer Leiter des Kindermusicals RITTER KAMENBERT. Eine lange künstlerische Zusammenarbeit verbindet ihn mit Kerstin Heiles, mit der er in Gießen schon an den Abenden MANCHE MÖGEN’S HEILES, CHANSONS D’AMOUR – EDITH PIAF, TRIBUTE TO WHITNEY HOUSTON und beim Neujahrskonzert 2012 gastierte.


Schlagworte: Bühne, Konzert, Musik, Stadttheater
0


Hinterlasse einen Kommentar

In SchlaglichternIn FilmenIn BildernIm Rückblick
StadtführungenAusstellungenTerminübersichtVeranstaltungsorteTicketvorverkaufJahresübersicht
Ausflugsplaner
Ausflugsplaner