Premiere - DIE KLEINEN FÜCHSE

Foto: Rolf K. Wegst Nutzungsrechte beim Urheber
Loading Map....

Datum/Zeit
24.02.2018
19:30

Stadttheater Gießen - Großes Haus
Berliner Platz
35390 Gießen


Kleine Füchse, große Kriminelle

DIE KLEINEN FÜCHSE – Schauspiel von Lillian Hellman | Deutsch von Bernd Samland

Konkurrenz belebt das Geschäft und Gier ist gut? Lillian Hellmans Stück DIE KLEINEN FÜCHSE wirft einen Blick auf die kriminelle Energie einer bürgerlichen Mittelschicht, die bedingungslos nach oben strebt. Zu erleben ist das Schauspiel ab dem 24. Februar am Stadttheater.

In einer durchökonomisierten Welt ist jede Beziehung von Geld durchwirkt. So auch im Familienunternehmen Hubbard & Söhne, das kurz vor Geschäftsabschluss mit einem wichtigen Investor steht. Aber um die Kontrolle über die Firma nicht zu verlieren, benötigen die Brüder Ben und Oscar (Tom Wild und Pascal Thomas) mehr Kapital. Dieses soll vom Mann ihrer Schwester Regina, einem Bankier (Roman Kurtz), bereitgestellt werden. Während die Männer Intrigen spinnen, beginnt Regina (Carolin Weber) einen rücksichtslosen Kampf um ihre Unabhängigkeit. Aus kleinen Füchsen werden große Kriminelle.

Die Amerikanerin Lillian Hellman (1905 – 1984) zeigt in DIE KLEINEN FÜCHSE (Uraufführung: 1939) die intensive Studie einer Familie, die von den Glücksversprechen und den Verlustängsten des Kapitalismus auseinandergerissen wird. Hollywood verfilmte das Stück bereits 1941 mit der legendären Filmdiva Bette Davis in der Hauptrolle. In Deutschland lange vergessen, rückte es mit der Aufführung an der Schaubühne Berlin (2014) wieder in den Fokus.

In Gießen legt Regisseur Stefan Otteni Wert auf psychologische Figurenführung und transferiert die Handlung von den amerikanischen Südstaaten in die deutsche Gegenwart. Das Bühnenbild von Ayşe Özel beginnt im Zeichen des Realismus mit einem neureich-eleganten Wohnungsinterieur, bekommt aber zusehends surreale Züge, wenn sich der Raum mit dem Fortgang der Handlung aufzulösen beginnt. Industrielle Elemente verweisen auf die Mechanismen des Kapitalismus, die Musik Richard Wagners (vierhändig am Klavier gespielt von den Schauspielerinnen Lotta Hackbeil und Ewa Rataj) verleiht den Szenen mitunter filmischen Charakter. In weiteren Rollen sind Susana Abdulmajid, Stephan Hirschpointner und Milan Pešl zu erleben.

Weitere Vorstellungen: 04., 17.03.; 05. April; 11., 31. Mai; 28. Juni 2018

Inszenierung: Stefan Otteni | Bühne und Kostüme: Ayşe Özel | Dramaturgie: Cornelia von Schwerin

Mit:

Susana Abdulmajid (Addie), Milan Pešl (William Marshall), Ewa Rataj (Birdie Hubbard),  Pascal Thomas (Oscar Hubbard), Stephan Hirschpointner (Leo Hubbard), Carolin Weber (Regina Giddens), Roman Kurtz (Horace Giddens), Lotta Hackbeil (Alexandra Giddens), Tom Wild (Benjamin Hubbard)

Kartenvorverkauf: Haus der Karten


Biografische Informationen der Gäste

Stefan Otteni (Inszenierung) studierte an der Folkwang-Hochschule Essen Regie und Schauspiel und zeigte dort erste Regiearbeiten. Von 1991 bis 1995 war er am Theater Mülheim an der Ruhr als Regiemitarbeiter, Schauspieler und Regisseur tätig. Seit 1996 arbeitet er freischaffend als Regisseur an Stadt- und Staatstheatern und in freien Projekten, immer wieder auf der Suche nach neuen Theaterformen, z.B. an der Schnittstelle zwischen Oper und Schauspiel. Er inszenierte u.a. in Berlin, Florenz, München, Bonn, Hannover, Potsdam, Bamberg und Hamburg und legte auch Bühnenbearbeitungen vor, etwa von Boccaccio und Alexandre Dumas. Preise erhielt er auf den Bayrischen Theatertagen für seine Inszenierungen MARIA STUART und DIE KONTRAKTE DES KAUFMANNS. Seine Arbeit am Theater Bern, GRUPPE JUNGER HUND von Händl Klaus, war 2011 auf dem Heidelberger Stückemarkt zu sehen. Zu seinen jüngsten Regiearbeiten zählen MÜDIGKEITSGESELLSCHAFT / VERSUCH ÜBER DIE MÜDIGKEIT nach Byung-Chul Han und Peter Handke in Karlsruhe sowie die deutsche Erstaufführung von Pierre Corneilles DER EXTRAVAGANTE LIEBHABER am Theater Münster. DIE KLEINEN FÜCHSE ist sein Gießener Debüt.

Ayşe Gülsüm Özel (Bühne und Kostüme), geboren in Istanbul, studierte Bühnen- und Kostümbild an der Kunsthochschule Berlin Weißensee und absolvierte ihre Abschlussarbeit bei Prof. Peter Schubert. Neben Ausstattungsassistenzen u.a. an der Neuköllner Oper, am Staatstheater Nürnberg und für Kinofilme in Istanbul und Berlin realisierte sie Ausstattungen für Kurzfilme. Der Kinofilm EYE AM, bei dem sie Szenografie und Kostümbild entwarf, wurde mehrfach preisgekrönt. Nach TUSCH-Projekten leitete sie Workshops im Rahmen des Berliner Kulturfonds an der Aziz Nesin-Schule (Berlin) und anschließend für das Ring.Tanz Projekt im Opernhaus des Staatstheater Nürnberg. Mit dem Jugendclub des Staatstheater Nürnberg realisierte sie mehrere Projekte, u.a. Performances zu der Ausstellung IN MODE im Germanischen Nationalmuseum. Sie arbeitete als Kostüm- und Bühnenbildnerin an verschiedenen Bühnen u.a. mit den Regisseuren Christoph Mehler, Tuğsal Moğul, Stefan Otteni, Bettina Bruinier und Eike Hannemann. Ihre Ausstattung für das Projekt TÖT´ ERST SEIN WEIB im Opernhaus Nürnberg, Bühne mit Peter Scior, wurde von der Zeitschrift Deutsche Bühne nominiert. Außerdem war sie 2017 auf das Berlinale Film Festival Talents eingeladen. Mit der Ausstattung bei DIE KLEINEN FÜCHSE stellt Ayşe Özel sich erstmals in Gießen vor.


Schlagworte: Bühne, Stadttheater, Theater
0


Passende Veranstaltungen

09.06.
19:30

David Bennent als Gast am Stadttheater Gießen

Mit einem Namen aus einem alten Buch
Heute
19:30

DIE AFFÄRE RUE DE LOURCINE

Komodie von Eugène Labiche
Heute
20:00

WAVES (UA)

Tanzabend von Tarek Assam
Freitag
19:30

DIE SCHMUTZIGEN HÄNDE

Schauspiel von Jean-Paul Sartre
Freitag
20:00

CARMINA BURANA von Carl Orff

Hessische Drei-Städte-Kooperation: Gießen-Wetzlar-Frankfurt
Freitag
20:00

AUTOUR – REISE UM DEN MOND

Sprechoper nach Jules Verne | ATW-Masterabschluss-Projekt von Jost von Harleßem in Kooperation mit der JLU im Rahmen der HTA
Samstag
19:30

ARIADNE AUF NAXOS

Oper von Richard Strauss
Samstag
20:00

KÖNIG ÖDIPUS

Ein Soloabend mit Martin Gärtner | Neudichtung von Bodo Wartke nach dem antiken Drama des Sophokles
Sonntag
19:30

IMMER NOCH STURM

Schauspiel von Peter Handke
Sonntag
20:00

DER STURM

Eine Produktion des Jugendclub Tanz des Stadttheaters
31.05.
19:30

DIE KLEINEN FÜCHSE

Schauspiel von Lillian Hellman
31.05.
20:00

EINE SOMMERNACHT

Ein Stück mit Musik von David Greig und Gordon McIntyre | Deutsch von Barbara Christ
01.06.
19:30

CROSS! (UA)

Kunstcrossover mit Tanz und Akrobatik von Tarek Assam, Musik 48nord
02.06.
19:30

CROSS! (UA)

Kunstcrossover mit Tanz und Akrobatik von Tarek Assam, Musik 48nord

BILDER EINER AUSSTELLUNG

Ein musikalischer Spaziergang von Modest Mussorgski | für alle ab 10 Jahren
03.06.
19:30

EIN HERBSTMANÖVER

Operette von Emmerich Kálmán
03.06.
20:00

JUDAS

Monolog von Lot Vekemans | Deutsch von Eva Pieper und Christine Bais

BILDER EINER AUSSTELLUNG

ein musikalischer Spaziergang von Modest Mussorgski | für alle ab 10 Jahren

BILDER EINER AUSSTELLUNG

ein musikalischer Spaziergang von Modest Mussorgski | für alle ab 10 Jahren
08.06.
19:30

David Bennent als Gast am Stadttheater Gießen

Mit einem Namen aus einem alten Buch
08.06.
19:30

DER SCHATTEN DES PFEILERS

Heiner Goebbels
09.06.
19:30

DER SCHATTEN DES PFEILERS

Heiner Goebbels
10.06.
19:30

David Bennent als Gast am Stadttheater Gießen

Mit einem Namen aus einem alten Buch
10.06.
19:30

DER SCHATTEN DES PFEILERS

Heiner Goebbels
16.06.
19:30

SCHWANDA, DER DUDELSACKPFEIFER

Oper von Jaromír Weinberger

4. KAMMERKONZERT

Werke von Louise Farrenc, Albert Roussel, Astor Piazzolla, Nikolai Kapustin
17.06.
19:30

IMMER NOCH STURM

Schauspiel von Peter Handke

10. SINFONIEKONZERT

Werke von Charles Ives, George Gershwin und Antonín Dvořák

Die SCHMACHTIGALLEN pur

Eine A-Cappella-Auslese
23.06.
19:30

WILLKOMMEN

Schauspiel von Lutz Hübner und Sarah Nemitz
24.06.
15:00

EIN HERBSTMANÖVER

Operette von Emmerich Kálmán
28.06.
19:30

DIE KLEINEN FÜCHSE

Schauspiel von Lillian Hellman
29.06.
19:30

SCHWANDA, DER DUDELSACKPFEIFER

Oper von Jaromír Weinberger
30.06.
19:30

IMMER NOCH STURM

Schauspiel von Peter Handke

Hinterlasse einen Kommentar

In SchlaglichternIn FilmenIn BildernIm Rückblick
StadtführungenAusstellungenTerminübersichtVeranstaltungsorteTicketvorverkaufJahresübersicht
Ausflugsplaner
Ausflugsplaner