BLUE BAROQUE in St. Thomas Morus

Loading Map....

Datum/Zeit
02.08.2020
16:00

St. Thomas Morus-Kirche
Grünberger Str. 80
35394 Gießen


45. Orgelvesper bildet Crossover zwischen Barock und Jazz

Am kommenden Sonntag, den 2. August 2020 um 16 Uhr, lädt der Förderverein St. Thomas Morus zur 45. Orgelvesper in die St.-Thomas-Morus-Kirche, Grünberger Straße 80. Unter dem Titel BLUE BAROQUE interpretieren die Flötistin Christine Theiß und Kirchenmusiker Jakob Ch. Handrack Werke für Flöte und Orgel mit dem Gespür für „blue notes“ und dem gewissen Jazzfeeling.
Zu Hören sein werden unter anderem Stücke aus der „Suite Antique“ von John Rutter, zeitgenössische Werke des Komponisten Francesco Brazzo, sowie eine Bearbeitung der „Fanfare
for Trombone“ von James Curnow für Altquerflöte. Die „Suite Antique“ gehört zu den bekanntesten Instrumentalwerken John Rutters. Das Werk besteht aus sechs Sätzen und wurde 1979
geschrieben. Es vereint klassische und barocke Formen mit moderner Jazzharmonik.


Diplomierte Flötistin
Christine Theiß stammt aus Wetzlar, dort erster Musikunterricht, u.a. Querflöte bei Ralph Wiltheiß, einem Schüler Aurèle Nicolets. Es folgte ein Musikstudium in Mainz in den Flötenklassen von Herbert Grimm und Prof. Mirjam Nastasi. Darüberhinaus nahm Christine Theiß an verschiedenen Meisterklassen teil, u.a. bei Eckehard Haupt, Jean-Pierre Rampal und Paul Meisen. 1991 erwarb sie ihr Diplom in Querflöte als Meisterschülerin bei Philippe Jolivet am Conservatoire National Régional in Straßburg. Neben ihrer Unterrichts- und Konzerttätigkeit leitet sie mehrere Chöre. Christine Theiss konzertiert in verschiedenen kammermusikalischen Besetzungen in Deutschland und im europäischen Ausland.

Seit 2009 Kirchenmusik auf breiten Niveau
Jakob Handrack ist seit 2007 Organist und Kirchenmusiker an der St.-Thomas-Morus-Kirche in Gießen. Klavierunterricht bei Manfred Becker und Orgelunterricht bei Regionalkantorin Regina Engel, 2002 absolvierte er die kirchenmusikalische C-Ausbildung am Institut für Kirchenmusik im Bistum Mainz. Auf seine Initiative finden seit 2009 die Reihe der Orgelvespern regelmäßig in der St.-Thomas-Morus-Kirche statt mit dem Ziel, durch vielfältige Repertoire-Auswahl ein breites kirchenmusikalisches Publikum anzusprechen und in erster Linie neben- und ehrenamtlichen Musikern eine künstlerische Plattform zu bieten.

Anmeldung erforderlich
Die Orgelvesper am kommenden Sonntag, den 2. August 2020 um 16 Uhr findet unter den geltenden pandemischen Bedingungen statt. Die Anzahl der Sitzplätze in der Kirche ist daher
begrenzt. Eine Anmeldung per e-Mail unter anmeldung@morusfreunde.de ist erforderlich. Der Eintritt ist frei.


Schlagworte: Kirchenmusik, Konzert, Musik
0


In SchlaglichternIn FilmenIn BildernIm Rückblick
StadtführungenAusstellungenTerminübersichtVeranstaltungsorteTicketvorverkaufJahresübersicht
Ausflugsplaner
Ausflugsplaner