1. KAMMERKONZERT

©
Loading Map....

Datum/Zeit
04.11.2018
11:00

Stadttheater Gießen - Großes Haus
Berliner Platz
35390 Gießen


Werke von Johann Sebastian Bach, Hans Werner Henze, Pierre Sancan und Nino Rota

Am kommenden Sonntag beginnt die Kammerkonzertreihe in intimer Atmosphäre des Foyers des Stadttheater Gießen. Beim 1. KAMMERKONZERT dieser Spielzeit steht Musik für ein bis vier Instrumente auf dem Programm.

Hans Werner Henze (1926-2012) war einer der bedeutendsten Bühnenkomponisten des 20. Jahrhunderts. So entstand auch seine faszinierende SERENADE für Cello solo 1949 ursprünglich als Bühnenmusik zu William Shakespeares Komödie VIEL LÄRM UM NICHTS. Die sehr unterschiedlichen kurzen Sätze formen eine große Klangpalette, von tragisch über lyrisch zu skurril und elegisch. Bereits drei Jahre zuvor entstand die aparte Sonatine für Flöte und Klavier des 2008 in Paris verstorbenen Pierre Sancan. Er war rund dreißig Jahre Professor für Klavier am Pariser Konservatorium. Deutlich spürt man in seiner Sonatine den Geist Debussys. In der Solomelodie  bewegt sich die Flöte mit hoher Gesanglichkeit über einer zarten Begleitung des Klaviers.

Der vor allem durch seine Filmmusiken bekannt gewordene italienische Komponist Nino Rota schuf 1958 sein Trio für Flöte, Violine und Klavier. Es handelt sich hierbei um eine echte Konzertsaal-Rarität, die Elemente des Barock und der Klassik aufnimmt, und trotz ihres modernen Anstriches an Triosonaten italienischer Barockmeister erinnert. Gut 200 Jahre zuvor komponierte Johann Sebastian Bach sein berühmtes MUSIKALISCHES OPFER für König Friedrich den Großen. In der daraus entnommenen Sonate c-Moll vereinen sich alle vier MusikerInnen. Sie ist Bachs längste und anspruchsvollste Triosonate und wird gerne auch unabhängig vom Gesamtwerk gespielt.

Mit: Flöte: Carol Brown | Violine: Jiří Burián | Violoncello: Emily Härtel | Klavier: Yuko Masuda-Dreher

Programm:

JOHANN SEBASTIAN BACH | Triosonate für Flöte, Violine und Basso continuo aus dem MUSIKALISCHEN OPFER c-Moll BWV 1079

HANS WERNER HENZE | Serenade für Violoncello solo

PIERRE SANCAN | Sonatine pour flûte et piano

NINO ROTA | Trio per flauto, violino e pianoforte

Kartenvorverkauf: Haus der Karten


Schlagworte: Bühne, Konzert, Musik, Stadttheater
0


Hinterlasse einen Kommentar

In SchlaglichternIn FilmenIn BildernIm Rückblick
StadtführungenAusstellungenTerminübersichtVeranstaltungsorteTicketvorverkaufJahresübersicht
Ausflugsplaner
Ausflugsplaner