Erster Gießener Stadthonig

Ein echtes Gießener Naturprodukt

Bienen spielen eine wichtige Rolle bei unserer Ernährung, aber nicht weil sie aus Nektar Honig herstellen. Ohne sie gäbe es kein Brot, keinen Kuchen, keine Marmelade, keinen Wein, kein Bier. Denn nur durch die Bestäubung der Bienen und anderen Insekten enstehen Früchte und Samen.

In der Stadt haben es Insekten schwerer, als draußen auf dem Feld. So gibt es hier weniger von Ihnen, die die Pflanzen in der Stadt besuchen. Bienen in der Stadt helfen bei der Bestäubung der Stadtpflanzen.

Die Bienenvölker, von denen der Gießener Honig stammt, befinden sich in der Nähe des Alten Friedhofs, der Lahn und dem Schiffenberg. Dort sammeln sie fleißig Nektar und Pollen und sind somit waschechte Gießener

Betreut werden die Bienen von der Familie Lanz aus Gießen. Angefangen hat alles mit einer Bienen-AG an der Liebig-Schule Gießen, wo die Kinder zu Jungimkern wurden.  Schon bald zog das erste Volk ein und auch die Eltern wurden zu Bienenexperten.

Die Familie ist Mitglied im Deutschen Imkerbund.

Mit dem Erwerb des Honigs fördern Sie die Biodiversität in Gießen.

Erhältlich ist der Honig im 250g (4,90€) oder im 500g Glas (7€) direkt in der Tourist-Information (Schulstraße 4). Alternativ kann er auch über tourist@giessen.de bestellt werden, dann zzgl. Versandkosten (5€).

Bitte beachten Sie, dass aus hygienischen Gründen Lebensmittel von der Rückgabe ausgeschlossen sind.

Schlagworte: Bienen, Biodiversität, Honig, Stadthonig
0


In SchlaglichternIn FilmenIn BildernIm Rückblick
StadtführungenAusstellungenTerminübersichtVeranstaltungsorteTicketvorverkaufJahresübersicht
Ausflugsplaner
Ausflugsplaner